Südtiroler Kasnocken

Zutaten :

250 ml Milch, 60 g Lauch (fein geschnitten), 300 g Knödelbrot, 2 EL Öl,
1 Zwiebel, Salz, 50 g Butter,

 

Weiters:
350 g Schnittkäse (Bergkäse, Fontina, Comte)
40 g Parmesan (gerieben), 60 g Butter (gebräunt), 4 Eier, 4 EL Schnittlauch

Zubereitung:

Die warme Milch über das Knödelbrot gießen. Zwiebel schälen, fein schneiden und in der Butter dünsten. Den Käse in kleine Würfel schneiden und mit den gedünsteten Zwiebeln zum Knödelbrot geben. Anschließend die Masse mit Eier, Lauch, Öl und Salz gut vermischen und zu einem festen Teig kneten. Mit nassen Händen(besser mit Küchen-Handschuhen)  den Teig zu Nocken formen und in reichlich Salzwasser 8 - 10 Minuten leicht kochen lassen. Die Nocken herausnehmen, abtropfen lassen und mit Parmesan bestreuen. Zum Schluss mit gebräunter Butter übergießen und mit etwas Schnittlauch bestreuen und servieren.

Dazu passt Feldsalat mit Cocktail-Tomaten an  einer feinen, süßen Dressing.

Kleine Nocken als Vorspeise, große Nocken als Hauptgericht. Die Nocken lassen sich gut vorbereiten und abgedeckt bis zum Eintreffen der Gäste in der Küche aufbewaren.

Fertige Nocken lassen sich gut am nächsten Tag im Dampfeinsatz nochmal erwärmen. Sie schmecken wie frisch.

Einfrieren geht auch. So hat man schnell eine Vorspeise wenn überraschend Gäste kommen.

Guten Appetit wünscht, ihr Anton Langer

Zufallsrezept

Tomate farcie au Crottin
mehr ...

Neu eingetroffen:

Käse von der Alpe del Garda in Tremosine
Al Lambic: Grappa vom Feinsten